PROGRAMM 2016/2017


kunstschule news


Das Bauhaus im Kunstgespräch
Start der diesjährigen Reihe „Kunstgespräche“ am 5. Oktober

Die Kunstschule Offenburg eröffnet ihre diesjährige Vortragsreihe „Kunstgespräche“ mit Dr. Monika Joggerst, am Mittwoch, den 5. Oktober um 19.30 Uhr, mit der Vorstellung des Bauhauses, die erfolgreichste Kunstschule des 20. Jahrhunderts. Beispielhaft und für die Ausbildung an Kunst- und Designschulen in aller Welt bis heute prägend, war der gemeinsame Vorkurs, bei dem Wert auf eine vielseitige und umfassende Ausbildung der Schüler gelegt wurde. Danach erfolgte die Aufnahme in die Werkstätten. Es gab die Druckerei, die Glasmalerei, die Metallwerkstatt, die Tischlerei, die Weberei, die Fotografie, die Wandmalerei, die Bühne mit experimentellem Tanz und Theater, die Buchbinderei, die Töpferei, die Architektur und die Ausstellungsgestaltung. Die strikte Differenzierung zwischen freier und angewandter Kunst wurden aufgehoben. Das Kunstgespräch verschafft einen Überblick über das historische Bauhaus und sein Weiterwirken bis heute. Eine Anmeldung ist erforderlich.

>> weitere Informationen




Der Kulturbus startet in die neue Spielzeit!
Zeitgenössische Bühnenkünste mit dem Kulturbus-Abo





THEATER / TANZ / MUSIK / ZIRKUS / BILDENDE KÜNSTE / WORKSHOPS

Der Kulturbus verbindet das kulturelle Leben zwischen den französischen und deutschen Nachbarn. Dank einer langjährigen Partnerschaft zwischen der Kunstschule und dem Theater für zeitgenössische Bühnenkunst, Maillon, können interessierte Zuschauer bequem und sicher mit einem Bus von Offenburg nach Straßburg fahren und ausgewählte, international hochkarätige Aufführungen des Maillon besuchen.

Interessenten haben die Möglichkeit, an Workshops mit Künstlern teilzunehmen. Im Bus präsentiert das deutschsprachige Personal des Maillon die Stücke dem Publikum und steht für alle Fragen zur Verfügung.

NEU: Kulturbusabonnenten und weitere Gruppenabonnenten bekommen in dieser Saison eine Gratisvorstellung für das Stück LE MOUVEMENT DE L’AIR geschenkt.

>> Kulturbus-Programm 2016/2017



Vorstudium und Orientierungsjahr Bildende Kunst 2016/2017

Das vielseitige Vorbereitungs- und Orientierungsjahr für junge, an künstlerischen Berufen interessierte Leute startet am 12. Oktober 2016.





Das Vorstudium und Orientierungsjahr Bildende Kunst der Kunstschule Offenburg bietet zum einen die Möglichkeit einer allgemeinen persönlichen oder beruflichen Klärung über den Weg der Künste. Zum anderen kann es genutzt werden, um sich bereits gezielt und unter professioneller Anleitung praktisch auf ein Grafik- oder Designstudium, ein Studium der Freien Künste, den Besuch einer Fachschule für Gestaltung, eine kunstpädagogische Ausbildung oder eine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf vorzubereiten.

>> weitere Informationen



22te Präsentation von Vielfalt und Originalität
Abschlussausstellung der Abendstudiengänge 2015/2016





Seit 1994 verwandeln sich die Atelierräume der Kunstschule Offenburg jeweils für ein Wochenende Mitte Juli in eine schicke Ausstellungsetage. Am vergangen Wochenende war es wieder soweit. In diesem Jahr zeigten die Teilnehmenden des 22. Abendstudium Bildende Kunst mehr als 200 ausgewählte Arbeiten aus den Bereichen Fotografie (Leitung: Axel Bleyer), Malerei, Zeichnung, Objekt und Intervention (Veronika Pögel), Realistische und abstrakte Malerei (Michael Blum), plastisches Arbeiten (Stephan Hasslinger), farbiges Arbeiten (Candace Carter) und Basis von Malerei und Zeichnung (Heinz Treiber).

Etliche der Teilnehmenden dieses Blockstudiums bereichern heute, nach vielen aktiven Jahren im Abendstudium Bildende Kunst, selbst die regionale Kunstszene mit eigenen Arbeiten. Im Herbst 2016 geht es weiter. Wer sich für das 23te Abendstudium interessiert, kann sich ab sofort zu den neuen Grundlagen- oder Aufbaustudiengängen bzw. künstlerischen Themenstudiengängen anmelden.

>> weitere Informationen



Preisverleihung Clic-Clac 2016 / Online-Galerie





Mit einem gelungenen Foto setzte der französische Teilnehmer Dominique Schmuck das Offenburger Thema „Balance / Dysbalance – Spiel der Kräfte“ um. „Mit einem schönen Tribut an die Potentiale der Architektur, einem visuellen Zitat der Lithografie „Relativität“ von M.C. Escher, an die Akrobatik und dem Spiel mit den Gesetzen der Physik“ - so die Jury des 4ten Fotomarathons - hat der Straßburger Dominique Schmuck den Wettbewerb Clic-Clac 2016 gewonnen.

Dieses internationale Projekt grenzüberschreitender Fotokunst wurde im Mai in einer Zusammenarbeit der Galerie für zeitgenössische Fotografie La Chambre, Straßburg und der Kunstschule Offenburg für alle Fotografie-Interessierte durchgeführt. Die Preisverleihung fand kürzlich unter der Schirmherrschaft des Eurodistrikts in Straßburg statt. Dominique Schmuck hat das Siegerbild auf der Treppe im Zwingerpark an der Stadtmauer in Offenburg in Szene gesetzt – rein analog, ohne Tricks oder Verwendung von  Bildbearbeitungsprogrammen.

Sämtliche 360 Bilder, die zur Jurierung eingereicht wurden, sind jetzt auf der Website von La Chambre zu sehen.

>> Online-Galerie Clic-Clac 2016



„Das Leben lässt sich nicht einsperren“
Vitale zeitgenössische Tanzperformance von jungen Tänzern/innen
Fast 700 begeisterte Besucher/innen bei den beiden Aufführungen von „ÜBERLEBEN“ in der Offenburger Reithalle





Ihre Lieblinge sind fast immer Exoten: seltene Bären, lustige Vögel, gigantische Fische, Aufsehen erregende Insekten oder schrille Pflanzen und sie wissen unglaublich viel von ihnen. Doch die meisten dieser Tiere und Pflanzen stehen auf sog. roten Listen der vom Aussterben bedrohten Arten. Was wäre, wenn die Lebensvielfalt weiter abnimmt und die Monotonie alles verdrängt – immer wieder die gleichen, stupiden Bewegungen, immer wieder sieht alles gleich aus, jeder denkt wie der andere und wo bunt war wird grau?

In einem Tanzprojekt der Kunstschule Offenburg haben nun 34 Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren tänzerisch diese Frage in den Mittelpunkt einer einstündigen Tanzperformance auf der großen Offenburger Reithallenbühne gestellt. Und ihre Antworten machen – trotz der Schwere des Themas, Mut und das Zuschauen großen Spaß.

>> weitere Informationen



NEWSLETTER ABO



Mit unserem Newsletter erhalten Sie interessante Informationen über unsere Atelierangebote und Studiengänge, grenzüberschreitende Projekte, die neusten Tanz- und Theaterinszenierungen sowie aktuelle Ausstellungen.

>> Newsletter abonnieren



elle passe – Publikation

Die wunderbare Publikation „Elle passe – Sie geht vorüber“ entstand im Rahmen eines grenzüberschreitenden Kooperationsprojektes von Soroptimist International Offenburg-Ortenau und der Kunstschule Offenburg. Sie dokumentiert das Projekt „La Robe: 18 Frauen, ein Kleid, 18 Geschichten“ in gelungener, feiner, hervorragend konzipierter und gestalteter Weise. Die Publikation ist ab sofort in der Kunstschule Offenburg erhältlich.

>> Infos und Online-Bestellung



KULTURBUS
SPIELZEIT 2016/2017
Zeitgenössische Bühnenkünste mit dem Kulturbus Offenburg – Strasbourg

>> PROGRAMM 2016/2017